P1010650.jpg

Kunstausstellung 1999


Im Jahr 1999 wurde erstmals eine Kunstausstellung in Scharnitz durchgeführt. Im Vorstand des Kulturvereins wurde die Idee geboren mit einer kulturellen Veranstaltung an die Öffentlichkeit zu gehen. Da das Interesse der heimischen Bevölkerung an Ausstellungen durch die vormals jährlichen Krippenausstellungen belegt zu sein schien, im Gegensatz zu Vorträgen im Gemeindesaal, wurde anstelle eines historischen Vortrags eine Kunstausstellung in Betracht gezogen.

Viele freiwillige Helfer arbeiteten daran in Scharnitz Künstler zu finden, die sich bereit erklärten im Sitzungssaal des Gemeindeamtes auszustellen. Stellwände mussten organisiert werden, hier arbeiteten Vorstandsmitglied GR Dr. Johann Hofmann und Isabella Blaha, um die Koordination zwischen Gemeinde und Raiffeisenbank zu erledigen. Viele der damals ausstellenden Künstler erklärten sich auch gleich bereit an der Aufsicht der Ausstellung teilzunehmen.

Zu den Ausstellern gehörte auch jene Quilt-Gruppe, die für den Gemeinderatssaal den Wappenteppich herstellte.

Eröffnet wurde die Ausstellung im Dezember von Bürgermeister Hubert Heiss, der sich beeindruckt zeigte von den Kunstwerken, die von Scharnitzer Bürgerinnen und Bürger hergestellt wurden.