P1010650.jpg

Das Claudia-de-Medici-Jahr 2004

2004_08_Rundschau_zu_Medici.jpg
2004 feierte der Kunst- und Kulturverein Scharnitz den 400-jährigen Geburtstag der Tiroler Landesfürstin Claudia de’ Medici. Mit zwei Veranstaltungen würdigte der Kulturverein die Landesfürstin und ihr Werk, die Scharnitzer Schanze, besser bekannt als Grenzfestung Porta Claudia.

Am 02.07.2004 beginnt der erste offizielle Teil der Feier im Gemeindesaal Scharnitz, eröffnet wurde er von Bürgermeister Hubert Heiss und Kulturvereinsobmann Marco Blaha. Präsentiert wurde hauptsächlich der Dokumentationsfilm über die Porta Claudia. Helmut Blaha hatte zusammen mit Norbert Goldschmid den Dokumentationsfilm gedreht und die Geschichte der Grenzfestung aufgenommen. Präsentiert wurden auch eine Collage der Schülerinnen und Schüler der Hauptschule Scharnitz und Bilder, die von Scharnitzer Volksschulkindern gemalt wurden. Der Abend wurde mit einem kleinen Buffet beendet.

Der zweite Teil der Veranstaltung begann am 03.07.2004 mit einem Festumzug vom Gemeindeplatz zur Porta Claudia hinunter, wo der hochwürdige Abt von Stams, Dir. Mag. German Erd, eine Festmesse zelebrierte. Der Festzug, an dem alle Scharnitzer Vereine teilnahmen, kehrte in den Gemeindesaal zurück, wo die Musikkapelle Scharnitz die Eröffnung der Festveranstaltung spielte. Nach den Ansprachen von Bürgermeister Hubert Heiss und Abt German Erd präsentierte Obmann Marco Blaha die Initiative des Kulturvereins für eine Bausteinaktion, mit deren Hilfe ein Teil der Sanierung der Porta Claudia finanziert werden soll. Ein weiterer Höhepunkt der Veranstaltung im Gemeindesaal war eine Einlage der Privathauptschule Benediktinum Scharnitz, bei der Schülerinnen und Schüler ein Interview mit Claudia de Medici nachspielten.

Den Abschluss der Veranstaltung am 03.07. bildete ein Bergfeuer, das von der Freiwilligen Feuerwehr entzündet wurde und das Scharnitzer Wappen (mit der darauf abgebildeten Prta Claudia“ und die Zahl „400“ zeigte. Die Fackeln brannten über dem historischen Verlauf der Wehrfestung und bildeten ein tolles Finale der Veranstaltung.

Im Zuge der Feierlichkeiten organisierte der Kulturverein auch Führungen zur Porta Claudia für die Kinder der Volksschule Scharnitz. Norbert Goldschmid nahm sich die Zeit für die Erklärungen zur Gesichte der Mauern und der Bedeutung einzelner Bauteile. Die Kinder waren sehr angetan von der Besichtigung und hörten nicht nur aufmerksam zu, sondern stellten auch interessiert Fragen.

Presseberichte

  • 2004 07 07 TT zu Medici
  • 2004 07 14 Blickpunkt zu Medici
  • 2004 08 Rundschau zu Medici